Sportliche Wallberger

1902

Der Ausschuß veranstaltete am Sonntag den ? ein "Preisrodeln" vom Wallberg-Unterkunftshaus an für Mitglieder des Vereines. Trotzdem die Zeit der Bekanntgabe eine kurze war, war die Beteiligung eine sehr rege. Es beteiligten sich 28 Personen, darunter 3 Frauen an dem Rennen. Das ganze machte einen großen Spaß für Renner sowie für Zuschauer. Es wurden Preise an die Teilnehmer verteilt. Von vielen wurde der Wunsch ausgesprochen auch den kommenden Winter wieder ein Rennen abzuhalten.

1905

Am 20. Januar 1905
hielt der Verein das beschlossene Rodelrennen vom Wallberg ab, das vom herrlichsten Wetter begünstigt war. Die Bahn selbst war eine vorzügliche zu nennen. An dem Rennen selbst beteiligten sich 75 Teilnehmer, wirklich eine stattliche Zahl für ein derartig abgehaltenes Sportfest.
Die Strecke der durchzufahrenden Bahn betrug 6 km und konnte mit 10 Minuten 46 Sek. Zeit im Record gefahren werden. Abend fand im Gasthof "zur Überfahrt" die Preisverteilung mit Conzert statt.

1970

Nachttorlauf
Am 22. März1970 veranstalteten die Wallberger einen Nachttorlauf am Ruppenhang. Es wurden vom Verein gestiftete Pokale ausgetragen.

1971
Nachttorlauf

Beim Nachttorlauf am 11. März 1971 am Sonnenmooslift beteiligten sich trotz heftigen Schneetreibens 27 Mitglieder. Als Sieger gingen hervor: In der Damenklasse Kaiser Annelies- In der Herrenklasse - Altersklasse Liedschreiber Kajetan und in der allgemeinen Herrenklasse Spiegler Lenz mit Bestzeit. Die Sieger konnten je einen gestifteten Pokal in Empfang nehmen.

1973

Nachttorlauf am RuappnhangBei den Wallbergern zählt der Nachttorlauf ausgangs des Winters lägst zu seinen traditionellen Terminen. Die Beteiligung war ebenso erfreulich wie die Ergebnisse. Bei der Siegerehrung wurde jedem Teilnehmer durch Vorstand Sepp Stadler ein Preis ausgehändigt. Die Ergebnisse: In der allgemeinen Damenklasse holte sich Birk Marianne den Siegerpokal. Ihr folgte als zweite Kaiser Annelies (Pokalverteidigerin) und auf den weiteren Plätzen Wackersberger Vevi. In der Damenklasse gewann Kathan Annelies den Pokal, gefolgt von Eham Liesl und Liedschreiber Kathi.
In der allgemeinen Herrenklasse blieb der Pokal beim Pokalverteidiger Spiegler Lenz, hart gefolgt vom Maier Albert, Mannhardt Sepp, Wackersberger Toni und Eham Sepp. In der Altersklasse Herren bleibt der Pokal wieder beim Verteidiger Liedschreiber Kajetan. Die weitern Plätze belegten Ertl Hermann, Wackersberger Toni. sen. Strillinger Quirin und Wieser Melchior.

1975

Fußball
Am 12. Oktober 1975 traten die jungen Wallberger zum Fußballwettkampf gegen die Leonhardstoana in Enterbach an. Nach einem 1:0 für die Wallberger in der 1. Halbzeit, hieß es am Schluß 5:2 für die Leonhardstoana. Bei einem Faßl Bier, welches die Sieger stifteten wurde hernach noch zünftig gefeiert.

1977

Langlauf der Wallberger am 13. Februar 1977
Bei günstigen Wetter, einmal mußte der Termin schon verschoben werden, starteten 46 Wallberger, Wallbergerinnen und Jugend zum Langlauf in Sonnenmoos. Von da aus führte die Loipe ca. 7,5 km nach Enterrottach und wieder zurück. Nach Mittag erfolgte eine zünftige Preisverteilung.

1978

Schilanglauf der WallbergerAuszug aus dem Seegeist: Nach dem ersten Erfolg des ersten Langlaufs der Wallberger im vergangenen Jahr, war man sich einig, diese für einen Trachtenverein zwar artfremde, doch der Gesundheit und Kameradschaft dienliche Veranstaltung heuer nicht nur ein zweites Mal durchzuführen, sondern zu einer ständigen Einrichtung werden zu lassen. Unter der Bezeichnung "Albert-Meier-Gedächtnislauf" soll er an den langjährigen 2. Vorstand Albert Meier erinnern, der im Vorjahr noch als Funktionär mitgewirkt hat und wenige Stunden später einem Herzversagen erlegen ist. Bei besten Verhältnissen starteten wiederum an die 60 Teilnehmer am Rueppnhang und lieferten sich auf der 5- bzw. 8-Kilometer-Strecke erbitterte Kämpfe.

1979

Langlauf
Der Langlauf der Wallberger am 4. März 1979 im Sonnenmoos, dem Gedenken an den langjährigen 2. Vorstand Albert Meier gewidmet, hatte wiederum eine gute Beteiligung zu verzeichnen.
Die Ergebnisse:
Schüler Mädchen: 1. Marianne Bachmair, 2. Gabi Strillinger, 3. Corona Maier.
Damen Allg. Klasse: 1. Kathi Spiegler, 2. Monika Wackersberger, 3. Margit Grauvogl.
Alt Kl. 1. Josefa Goldhofer, 2. Lisl Eham, 3. Maria Sivert. Schüler
Knaben: 1.Georg Höß, 2. Andi Stadler, 3. Sepp Bachmair.
Jugend: 1. Sepp Wackersberger, 2. Martin Goldhofer, 3. Simon Adlbert.
Männer: 1. Peter Kandlinger, 2. Walter Lankes, 3. Sepp Eham.
A.Kl. 2: 1. Sepp Mannhardt, 2. Hardl Kandlinger, 3. Eham Sepp.
A.Kl. 1: 1. Spiegler Lenz, 2. Kröll Franz, 3. Sawiasinski.
Kl. III: 1. Wackersberger Toni, 2. Birk Sepp, 3. Bruckmeir Sepp.

1981

Meier Albert Gedächtnislauf
Am Sonntag den 1. Februar 1981 war der Maier Albert Gedächtnislanglauf der Wallberger mit anschließendem Frühschoppen und Preisverteilung in der Vereinshütte. 53 Langläufer und Langläuferinnen aller Altersklassen waren vertreten. Wie bei der Olympiade nahm Vorstand Sepp Stadler die Preisverteilung vor.. Auf dem Siegertreppchen erhielten die Sieger je eine goldene, silberne oder Bronze Medaille mit viel Beifall umgehängt. Bei gemütlichem Beisammensein wurde bei Manchen aus dem Frühschoppen ein Dämmerschoppen.

1982

Am 7. Februar 1982 fand nach einmaliger Verschiebung des Termins der Albert-Meier-Gedächtnis-Langlauf statt. Anschließend war die Preisverteilung in der Vereinshütte. Vorstand Sepp Stadler ehrte die Sieger auf dem Siegertreppchen durch umhängen je einer goldenen, einer silbernen und einer bronzenen Medaille.

1984

Langlauf am 29. Januar 1984
Am 29. Januar fand bei schönstem Wetter und Neuschnee der Meier Albert Gedächtnis-Langlauf statt. Es waren 40 Teilnehmer aller Altersklassen von 6 bis 60 Jahren am Start.

1985

24. Februar 1985
Bei regnerischem Wetter fand der diesjährige Albert Meier Gedächtnislanglauf statt. 27 Teilnehmer meldeten sich zum Wettkampf. Bestzeit liefen bei den Damen Maier Corona (Dersch), und bei den Herren Goldhofer Martin. Anschließend war in der Hütte Preisverteilung, die Vorstand Sepp Stadler vornahm.
17. März 1985
Wegen Schneemangel im Tal wurde der Vereinsbiathlon in der Sutten abgehalten. Ausrichter waren der Schiclub und die Sportschützen. Auch die Wallberger beteiligten sich mit 2 Mannschaften. Die Mannsbilder wurden 8., die Weiberleut 14. Am Abend war Preisverteilung in der Wallbergerhütte.
26. Mai 1985
Der Rodelclub Rottach-Egern veranstaltete ein Fußballturnier für sämtliche Rottacher Vereine, woran auch die Wallberger teilnahmen. Sie belegten dabei den 6. Platz, mußten dies aber mit schweren Verletzungen bezahlen. Sepp Stadler jun. brach sich sogar den Fuß.

1986

18. Mai 1986
Beim Fußballturnier der Vereine, das wieder vom Rodelclub Rottach-Egern ausgerichtet wurde, waren die Wallberger mit einer guten Mannschaft vertreten. Sie belegten unter 13 Vereinen einen beachtlichen 5. Platz.
15. Juni 1986Eine Damenmannschaft bestehend aus 7 Mädchen der Wallberger nahm diesmal am Kreuther Dorfturnier teil, Ergebnis 0:3 gegen die Hirschbergler Mädchen.

1987

26 Teilnehmer nahmen am 1. Februar, bei sehr schönem Wetter, am traditionellen Albert-Meier-Gedächtnis-Langlauf teil. Als Starter fungierten das bewährte Gespann Wunschl-Meier. Für die Zuschauer gab es wieder spannende Zweikämpfe in der Loipe zu sehen.. Die anschließende Siegerehrung in der Wallbergerhütte übernahm der 1. Vorstand.
1. Schüler: Maier Monika, 1. Schüler Knaben: Maier Flori, 1. Frauen: Maier Corona, Herren I: Goldhofer Martin, Herren II: Spiegler Lenz, Herren III: Heufelder Sepp.
7. Juni  1987 PfingstsonntagFußballturnier der Vereine veranstaltet vom Rodel-Club mit Beteiligung der Wallberger, bei dem der 9. Platz von 13 Vereinen erreicht wurde.

1988

5. März 1988 Gaudi-Riesenslalom
Zum ersten Mal wurde heuer, da der Albert-Meier-Gedächtnislanglauf ausfiel, ein Gaudi-Riesenslalom am Ruappnhang abgehalten. Da diese Veranstaltung zu kurz in der Zeitung angekündigt wurde, kamen verhältnismäßig wenig Teilnehmer. Die kamen dafür voll auf ihre Kosten. Gestartet wurde in 4 Gruppen. Es war eine Schikane eingebaut, bei der nur der weiterfahren durfte, der einen 6er würfelte, bei einer 1 war ein Mohrenkopf (Kinder) zu essen, bzw. Obstler (Erwachsene) zu trinken. Siegerehrung war anschließend in der Ruappn-Alm.
19. März Vereins-Biathlon
Beim Vereins-Biathlon belegte die Mannschaft der Wallberger bestehend aus den Läufern Bichler Hannes, Bock Sepp, Stadler Andi und Hampel Sigi den 12. Platz.
22. Mai 1988 Fußballturnier der Rottacher Vereine mit Beteiligung der Wallberger