Jahres-Festkalender - 125 Jahre Trachtenverein d´Wallberger


Im Festkalender fanden Sie alle wichtigen Termine aufgeführt













Festschrift
Die Festschrift "125 Jahre D'Wallberger" ist ein 50 seitiges bilderreiches Heft über die Geschichte des Vereins. Das in den Haushalt jedes Vereinsmitglieds gehört und auch für die nächsten Gerationen noch interessant ist.
Kaufen konnte man es im
- Kramer-Ladl Margret Mannhardt (Seestraße)
- Bäckerei Tremmel
- Feinkost Sollacher
- Trachten Greif
- Hagrainer Stuben "Beim Zotzn"



Neujahranblasen - Treffen der Weisenbläser
Unser 125-jähriges Jubiläum begann am 1. Januar mit dem Neujahranblasen.
Bei blauen Himmel und Sonnenschein, doch ohne Schnee, spielten die Bläser am Rathausbalkon, am Balkon vom Trachten Greif, auf der Terrasse der Kirschner Stuben, im Kupark bei Slezak, Ganghofer und Thoma, vom Kirchturm in Egern, am Pavillion am See und dann gemeinsamer Auftritt aller Bläser im Kurpark am See.


Fotos: Christine Pfluger


Neujahrhoagart
Am Samstag den 18. Januar war unsere Wallbergerhütte beim Hoagart zum Jubiläumsjahr bis auf den letzen Platz gefüllt.
Eine einmalige Stimmung herrschte nicht nur bei den mitwirkenden Sänger und Musikanten, auch die Besucher waren hellauf begeistert.
Der Wackersberger Toni führte humorvoll durch das Programm, der Köck Martin verlas den Neujahrsgruß. Vereinsmitglieder sangen und musizierten, unter anderm Oberacher Sänger und Hafelbachmusi, aber auch Sänger und Musikanten aus dem Tal gaben uns die Ehre. Dafür erhielten alle Mitwirkenden vom Vorstand das Jubiläumszeichen.
Es gab keine Bühne, wie im richtigen Leb'n saßen alle gemütlich beinander.
Die Küche sorgte gut für das leibliche Wohl und die Bedienungen waren schnell und freundlich.
Es war für Leib und Seele ein schöner Abend.


Fotos: Christine Pfluger


Schwarz-Weiß-Ball
Am Samstag den 22. Februar 2014 fand im Seeforum der Schwarz-Weiß-Ball mit der Salonmusik Karl Edelmann statt.
Schon bei Beginn der Veranstaltung war der Saal voll. Die Besucher kamen in festlicher Tracht, aber auch elegant, ein herrliches Bild anzuschauen.
Es gab nicht nur etwas zum Schauen, auch zum Tanzen. Die Musik spielte Walzer, Landler, Boarische, Tango, Foxtrott aber auch den Frasä.
Das Tanzbein wurde fest geschwungen. Eine Tanzshow-Einlage von der Crachia Hausham war ein voller Erfolg.
Der Ball war einem 125 jährigen Jubiläumsverein würdig.


Fotos: Christine Pfluger


Musikalischer Frühschoppen mit Oarscheibn
Das Oarscheibn für die Kleinsten am Ostermontag den 21. April 2014 fand in der voll besetzten Wallbergerhütte statt. Zum Frühschoppen spielte die Raffelmoos-Musi auf und die Besucher konnten sich mit Weißwürst und Getränken stärken.



Maibaum aufstellen „Beim Zotzn“ in Hagrain
Am Donnerstag den 1. Mai stellten d'Wallberger beim Zotzn ihren Maibaum auf.
Schon zwei Tag vorher holten starke Männer den Baum im Hansanderl sein Wald. Ab 9 Uhr wurde unter Mitwirkung vieler Vereinsmitglieder der Baum aufgestellt, zum Mittagleuten stand der gut 32 Meter hohe Maibaum in all seiner Pracht im Wirtsgarten. Er wurde selbstverständlich mit Scheren aufgestellt, mit Girlanden, Kranz und Zeichen geschmückt.
D'Musi spielte den ganzen Tag, sie unterhielten viele Vereinsmitglieder, Einheimische und Gäste mit ihren Landlern, Walzer und Polkas. Es mußte niemand hungern oder verdursten, denn alle wurden vom Wirt mit Speis und Trank gut versorgt. Eine so lustige Feier paßt zu einem 125 Jahr alten Verein.
Der großzügige Spender des Maibaums sei nicht vergessen: unser Vorstand der Berghammer Quirin, Vergelt's Gott


Gedenkgottesdienst am Hafnerstoa
Am Sonntag den 15.Juni fand bei sehr schönem Wetter der Gedenkgottesdienst für die gefallenen Mitglieder der Wallberger und Vitruven am renovierten Bildstöckl am Hafnerstein (Wallberghaus) statt. Durch die gute Arbeit von Elisabeth Reiser und das neue Dach von Toni Wackersberger erstrahlt es im neuen Glanz. Die Messe las Pfarrer Seubert, die Ministranten waren Wallbergerkinder. Quirin Berghammer, Vorstand der Wallberger und Helmut Kahl für die Vitruven haben die Reden gehalten. Viele Mitglieder nahmen erfreulicherweiß daran teil.
Beim anschließenden Almkirta im Wallberghaus mit der Oberland Blos und den Rottacher Goaßlschnalzern ging es lustig zu und erst spät abends machten sich die Letzten auf den Weg ins Tal.




Wallbergerfest – das Heimatfest am Sonntag den 10. August 2014
Wir Wallberger müssen schon einen besonders guten Draht nach oben haben. In diesem Sommer, der bisher mehr ein verregneter Winter war, war dieser Sonntag einer der Seltenen, an denen es den ganzen Tag nicht regnete.
Das Wetter war vom Anfang bis zum End strahlend schön, kein Blick nach oben "hoffentlich verziehen sich die Wolken", solche Tage sind heuer die Ausnahme.
Beim Zug vom Stufer zum Lorifeichta waren es wieder 10 geschmückte Daxwagen, eine Augenweide.
Schon beim Frühschoppen waren sehr viele Besucher da, das steigerte sich im Lauf des Tages immer mehr. Die Musi spielte gut und fleißig, unsere Plattler und Jugendlichen zeigten ihr Können. Das Corps Vitruvia, D'Leonhardstoana und d'Hirschbergler gaben uns die Ehre.



Fotos: Helmut Kahl


Festwoche im September: 125 Jahre Wallberger – Festzelt am Birkenmoos (Sportplatz in Rottach-Egern)

HMBC - holstuonarmusigbigbandclub
Zur ersten Veranstaltung am Donnerstag, 6. September 2014 im Festzelt am Birkenmoos hat unser Festwirt Josef Bogner die Band aus Wien HMBC gebucht. Sie haben vor ca. 600 Personen gespielt und mit ihrer unkonventionellen Musik begeistert.


Oberkrain trifft Oberland
Gefolgt wurde gleich am nächsten Abend mit der Veranstaltung „Oberkrain trifft Oberland“ am Freitag, 7. September 2014. Hier standen im Wechsel Saso Avsenik mit seinen jungen Oberkrainern und die Tegernseer Tanzlmusi auf der Bühne und begeisterten das voll besetzte Festzelt bis weit über Mitternacht hinaus. Bis in die frühen Morgenstunden konnten die Festzeltbesucher dann den gelungenen Abend an der von den Wallberger-Aktiven betriebenen Bar in der Erdinger-Urweiße Hütte ausklingen lassen.
Auch die Idee vom Festausschuss, das Mitarbeiteressen vom Waldfest an diesem Abend im Festzelt durchzuführen, wurde von den Helfern gut und gerne angenommen.


Beim großen Festabend "125 Jahre d´Wallberger" am Samstag 8. September war das Festzelt bis auf den letzten Platz gefüllt
Am Samstag Abend (8. September 2014) gings dann gleich weiter mit dem Großen Festabend und der begeisterte ebenfalls das wieder voll besetzte Festzelt. Begonnen mit dem Einzug und Auftanz der überwältigenden Menge an Wallberger-Kindern, -Jugendlichen und -Aktiven in ihren schönen Vereinstrachten blieben sogar bei manch gestandenen Mannsbildern die Augen nicht trocken.
Rottachs Bürgermeister Christian Köck führte mit Humor und Wissen durchs Programm und wurde musikalisch unterstützt von den Rottacher Goaßlschnalzer, dem Schmalzhafen Terzett, dem Duo Bogner/Hampel, den Wallberger Singkindern, den Oberacher Sängern und der Festkapelle - der Blaskapelle Rottach-Egern. Der 1. Vorstand Quirin Berghammer und sein Vize Toni Maier haben auch eine Ehrung für besondere musikalische Verdienste im Verein vorgenommen und den Wallberger-Mitgliedern Sepp Kathan, Melchior Wieser (Tegernseer Zwoagsang) und Sepp Kandlinger eine schöne Urkunde überreicht. Es war ein wunderschöner Abend, der sicher lang unvergessen bleibt.



Fotos: Christine Pfluger


Jubiläumssonntag
Am Sonntag den 9. September fand bei traumhaften Wetter der Höhepunkt unseres Jubiläums statt. Bei blauem Himmel und Sonnenschein ging der Kirchenzug vom Birkenmoos zum Pavillon am See, dort wurde von Pfarrer Waldschütz der Dankgottesdienst gehalten. Der prächtige Festzug mit einer Vielzahl an umliegenden Trachtenvereinen, teils mit Musikkapelle oder Spielmannszug, und Ortsvereinen führte zurück zum Birkenmoos. Die älteren Mitglieder durften in mehreren Kutschen Platz nehmen und sich fahren lassen. Den Festzug zu sehen, war ein Augenschmaus für jeden. Am Festzelt angekommen wurde gleich ein Gruppenfoto gemacht, bei dem knapp 300 Wallberger-Mitglieder in der schönen Tracht abgelichtet wurden und nach einem guten Mittagessen im Zelt klang der Festtag mit Ehrengaben und Ehrentänzen gemütlich aus.

Abschließend können wir stolz sein auf dieses großartige Jubiläum und dem Festausschuss noch einmal Danke für die herausragende Organisation sagen. Auch können wir froh darüber sein, dass wir mit Josef Bogner und seinem Team einen so guten Festwirt hatten




Fotos: Christine Pfluger



Riederinger Weihnachtsspiel
Das Riederinger Weihnachtsspiel, von Annette Thoma, wurde bereits 1932 unter der Spielleitung vom Kiem Pauli von den Wallbergern aufgeführt.
1948 bei der zweiten Aufführung durch die Wallberger übernahm der Moschner Gustl, Lehrer in Rottach, die Spielleitung.
Wunschel Annamirl, Ehrenbürgerin von Rottach-Egern war dann die dritte Bühnen-Leiterin, die 1986 und zum Hundertjährigen des Vereins 1989 sich für die Inszenierungen des Stückes stark machte.

Und so ist es nur natürlich, dass zum 125jährigen Vereinsjubiläum das Theater wieder aufgeführt wurde unter der Leitung von Hanno Sollacher, Annerose Kölbl und Hans Kandlinger. Der Erfolg gab dem Festausschuss recht: Dreimal wurde das Weihnachtsspiel gezeigt und dreimal war der Saal im Seeforum voll besetzt und alle Zuschauer waren begeistert.


Die Wallberger bedanken sich bei allen Mitgliedern und Freunden für die zahlreiche Beteiligung der Veranstaltungen im 125. Jahr der Vereinsgründung!

Das Jahr 2014 geht somit in die Vereinschronik als erfolgreiches Jubiläumsjahr ein, das wir mit großem Dank und herzlichen Vergelt's Gott verabschieden.